Baustoffe HSK

Die HSK-Systems bestehen aus den Systemkomponenten HSK-Lochblech und dem dazugehörigen Klebstoff. Diese bilden den Verbund zwischen Holz und Stahl. Dazu wird das Holz parallel zur Faser eingeschnitten, die Vertiefung mit Klebstoff ausgefüllt und das HSK-Lochblech eingesetzt. Dabei erfüllen die Lochungen des HSK-Lochblechs die Funktion als Klebstoffdübel und können enorme Kräfte aufnehmen. Die Blechdicke und die -güte werden so gewählt, dass im Versagensfall zunächst das Stahlblech zu fließen beginnt, bevor das Holz reißt.

Holz

Das Holz:

– Voll-, Brettschicht-, Brettsperr- oder Furnierschichtholz

– Vollholz mindestes Festigkeitsklasse C24

– Brettschichtholz nach gültigen Produktnormen

– Brettsperr- & Furnierschichtholz nach bauaufsichtlicher Zulassung

– Vorherige Überprüfung des Holzes (Holzfeuchte, Schädlinge etc.)

– Breite der Balken, Dicke der Holzplatten mind. 40 mm

Klebstoff

Der Klebstoff:

– Klebstoff auf der Basis von Polyurethan oder Epoxydharz

HSK-Lochblech

HSK-Lochbleche:

– Anforderungen an die HSK-Lochbleche sind der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung zu
entnehmen

– Geometrie, Dicke, Stahlgüte & Lochung werden je nach Anforderungen individuell angepasst